Schloss Cecilienhof

Das Schloss Cecilienhof in Potsdam entstand während des 1.Weltkriegs als Residenz des letzten Kronprinzen Wilhelm und seiner Gemahlin Cecilie, die das Schloss auch nach Ende der Monarchie bis 1945 bewohnten. Vom 17. Juli bis 2. August 1945 wurde hier die Potsdamer Konferenz abgehalten, auf der der amerikanische Präsident Harry Truman, der britische Premierminister Winston Churchill und der sowjetische Diktator Josef Stalin über die Nachkriegspolitik verhandelten. Das Schloss wird heute überwiegend als Hotel genutzt. Die historischen Räume der Potsdamer Konferenz und einige Privaträume des Kronprinzenpaares können jedoch besichtigt werden.